Startseite  |  Themen  |  Geo-Naturpark

UNESCO GLOBAL GEOPARK

Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Unsere Welt wird mit zunehmender Mobilität immer kleiner. Wir erkunden andere Kontinente und bereisen ferne Länder. Mit dem Fernweh wächst das Bedürfnis, unseren Planeten zu verstehen und die Geschichte der Erde zu begreifen. Die Angebote des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald liegen im Trend der Zeit.

Der Naturpark wurde als einer der ersten in Deutschland im Jahr 1960 gegründet. 2002 wurde er zum Nationalen und Europäischen Geopark ernannt. Im Jahr 2015 folgte die Aufnahme in das "International Geoscience & Geparks Programme" der UNESCO - seither trägt er die Auszeichnung "UNESCO Global Geopark". Wer sich gemeinsam mit uns auf Entdeckungstouren durch die Erd- und Kulturgeschichte begibt, wird bald feststellen wie begründet diese Auszeichnung ist.

Mit Victoria in die Unterwelt

Auf Exkursion in die Eberstadter Tropfsteinhöhle

Exkursion Margarethenschlucht

Unterwegs mit der Geopark-Rangerin

UNESCO WELTERBE GRUBE MESSEL

Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Die Reise durch den Geo-Naturpark beginnt im Norden mit dem UNESCO Welterbe Grube Messel. Die Geschichte begann vor etwa 50 Millionen Jahren mit einem lauten Knall, ein Maarvulkan entstand und aus ihm entwickelte sich im Laufe der Jahrmillionen eine der bedeutendsten Fossilienfundstätten unserer Erde. Vulkane im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald? Eine unserer Touren führt Sie auf den höchsten Berg des Odenwaldes, den Katzenbuckel (626 m), einen erloschenen Vulkan mit markanter Kuppe. Den Ausbruch eines pyroklastischen Stromes können Sie im Steinbruch Leferenz in Dossenheim nachvollziehen. Unweit von Mömlingen befindt sich der Krater eines weiteren Maarvulkans. Typische Basaltsäulen zeugen von der vulkanischen Vergangenheit des Otzberges.

ZWISCHEN GRANIT UND SANDSTEIN

Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

... so lautet das Motto des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Im Westen finden Sie den kristallinen Odenwald, während im Osten der Buntsandstein dominiert. Ergänzt wird die Vielfalt durch Muschelkalk bei Erbach, Michelstadt und im Bauland. Wie das bei Kalkgestein zu erwarten ist, gibt es bei Buchen eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands.

In dieser grandiosen Naturlandschaft hat der Mensch seine Spuren hinterlassen.Viele Bodenschätze wurden im Odenwald abgebaut. Die Palette reicht von Eisen- über Manganerz bis hin zu hellem Buntsandstein, Schwerspat, Feldspat und Glimmer. Bei Wanderungen auf Geopark-Pfaden erfahren Sie spannende Details zum Leben der Bergleute, zu Abbautechniken und können einen Blick in ehemalige Bergbaustollen werfen.

Wie lebten die Menschen an der Bergstraße und im Odenwald? Auch da lädt Sie der Geo-Naturpark zu spannenden Zeitreisen in über hundert Burgen und Schlösser ein, lässt Sagen wieder lebendig werden, berichtet von heilkundigen Weibchen, die in Felsspalten gehaust haben sollen und macht Spuren der einstigen Wald- und Landnutzung wieder sichtbar.

© 2020 Bergstrasse-Odenwald

                #ibePlaceholderMetaTag

                #ibePlaceholderJSAfterContent

                #ibePlaceholderHead